Leben und Liebe: Das Hörspielbuch:


Lösch die Feuertulpen

Das Buch lädt durch seine dichte innere Lebenswirklichkeit zum Lesen und zum Nachfühlen ein.

• In den "Drei schweren Fällen von Nächstenliebe" verteidigt ein alter Mann entschieden seine Selbständigkeit.
• "Tag mit ihr" ist der humorvolle Dialog eines Mannes mit seiner verstorbenen Frau.
• "Lösch die Feuertulpen" macht die innere Wirklichkeit einer Frau in den langen Jahren nach dem Tod ihres gefallenen Geliebten lebendig.
• "Teilweise heiter" zeigt, wie sich die Welt verändert, wenn der Himmel teilweise heiter ist (statt teilweise bewölkt).

Endlich das sagen können,
was ich nie sagen konnte,
endlich sagen.
Endlich das tun können,
was ich nie tun konnte,
endlich tun.
Endlich das fragen können,
was ich nie fragen konnte,
endlich fragen.


"Drei schwere Fälle von Nächstenliebe" erhielt 1983 den Hörspielpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Der Schweizerische Rundfunk DRS sendete es in einer Mundartfassung.
Das Hörspiel "Teilweise heiter" übernahm die Deutsche Welle "zum Zweck der Verbreitung deutscher Sprache und Kultur durch außereuropäische Rundfunkanstalten".


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als junger Autor ist Werner Sprenger vom S.Fischer-Verlag verlegt worden. Sein Theaterstück "Suchen Sie Magdalena?" wurde bei der Kieler Woche uraufgeführt und anschließend im kleinen Schauspielhaus in Frankfurt gespielt.


Lösch die Feuertulpen
4 Hörbilder und Hologramme
nahe der Grenze und
13 Gedichte zum
Auswendigleben
168 S.,
ISBN 3-921778-31-X
EUR 9,50 /sFr 16,80

-> zurück zur Übersicht

INTA Meditation

Tel. 0761-2170555

HelgaSprenger@

inta-meditation.de